fbpx

Alpe Adria Eden Ultra 137km

137,00

StartTarvisio
ZielTarvisio
Uhrzeit - Start14/08, 5.00 AM
Special Uhrzeit - Start-
CompetitionSi
Maximale Gesamtzeit38 h
Länge und Höhenmeter137 Km 6560 D+
Busse vor und nach dem RennenNo
Unterkunfte
  • Zona Partenza
FöderationAICS
Verpflegungsstelle6 full + 9 liquido
Zertifikat ITRA und UTMBITRA 5 POINTS / UTMB QUALIFIER 100M

Für Gate-Zeiten (Artikel 13), Einzelheiten zu den Erfrischungspunkten (Artikel 4), Gepäcklieferung (Artikel 19), Abfahrtszeiten bei Reservierung (Artikel 12) und vieles mehr Lies das Verordnung

Melde dich für das Rennen an

Nicht vorrätig

Get all the information about the next edition

Der Alpe Adria Trail ist einer der sieben schönsten Trails der Welt, und dabei verwandelt der Alpe Adria Ultra Trail die Schönheit dieses Trails in ein Ultra Trail Rennen.

Der AlpeAdria Eden Ultra ist der Alpe Adria Lauf schlechthin, da er drei Länder durchquert: Italien, Slowenien und Österreich. Der AlpeAdria Eden Ultra ist der Alpe Adria Lauf „par exellance“ und führt durch drei Länder: Italien, Slowenien und Österreich. Die Route verläuft komplett auf der Strecke des Alpe Adria Trails, deshalb geeignet für die,die ein schnelles Terrain bevorziehn,auch empfehlenswert für “Roadrunner” mit wenigen technischen Schwierigkeiten, aber mit den schönsten Aussichten.

Aus Sicht des Rennens ist die Route in 4 Anstiege unterteilt, die zu 4 verschiedenen Tälern führen.

Alpe Adria Eden Ultra 137km

Die ersten 1000 D+ auf den ersten 9 km, beginnend mit dem Monte Lussari

12 km Absteig, schnell und sehr gut laufbar, mit fast 1000 D-

11 km Aufstieg, entlang der schattigen Waldwege, die zur Malga Acomizza und nach Österreich führen.

Sie betreten Österreich mit 32 km und 1700 D + akkumuliert.

45 km Verschnaufpause, davon 10 in einer langen, sehr schnellen Abfahrt und 35 auf hügeligem Weg im Seengebiet.

Bei km 85 beginnt der anspruchsvollste Anstieg. Steil, lang, aber völlig schattig und technisch nicht komplex. Von Faak am See in Richtung Slowenien.

5 km entlang der Bergrücken zwischen Österreich und Slowenien… 5 km mögen nicht viel erscheinen, aber wenn Sie den Bergrücken entlang fahren, werden Sie Ihre Meinung wegen des ständigen Auf und Ab ändern! Auch hier eine atemberaubende Strecke, mit einem erhöhten Balkon von 1800 Metern, aber immer ohne gefährliche Abschnitte.

Vom 90. bis zum 97. km fahren Sie hinunter nach Kranjska Gora, wo Sie sich nach einer Erfrischungspause auf die letzte Etappe vorbereiten.

Die letzten 15 km: nicht steiler, aber stetiger Abstieg zurück auf die andere Seite der Fusine-Seen und dann entlang des Alpe Adria Trails nach Tarvisio. Fast alles Absteig

Die Natur zeigt ihre unendliche Farbpalette, die den Wald und die Seen mit einzigartigen Schattierungen bemalen und diesen Ort noch magischer machen.

Die grenzüberschreitende Wanderung führt Sie von Kärntner Seite in die östlichen Karnischen Alpen, zum Fuße des markanten Oisternig auf die Feistritzer Alm. Auf rund 1.700 m Seehöhe bietet dieses Stück unberührte Natur eine ideale Rastmöglichkeit. In Italien geht es von der Achomitzer Alm talwärts in die Ortschaft Camporosso und weiter bis Valbruna.

 

Sie können sich das Roadbook des Rennens auf der Website des Alpe Adria Trails durchlesen und die Etappen unten ansehen.

Giro T4 AAT: Valbruna – Tarvisio

Giro T3 AAT: Feistritz / Gail – Valbruna

Giro T2 AAT: Warmbad – Feistritz / Gail

Giro T1 AAT: Faaker See / Baumgartnerhöhe – Warmbad

T22 AAT: Baumgartnerhöhe – Kranjska Gora

GiroT6 AAT: Rifugio Zacchi – Krajnska Gora

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Alpe Adria Ultra Trail

LAUFEN IM GARTEN EDEN

Datenschutz-Bestimmungen

ASD SentieroUNO
P.IVA: 01270650326 C.F.: 90145680329 –

Tel. 040 411341

Finanziato dal Fondo Europeo di Sviluppo Regionale e Interreg V-A Italia – Austria 2014-2020″.